Amer konnte im Freistil in letzter Sekunde einen sensationellen Schultersieg erkämpfen

Mit einem 34:22 Sieg besiegte die Mannschaft um Cheftrainer Matthias Ausserleitner beim 1. Finalkampf in der 1. Blaguss-Ringer Bundesliga den KSK Klaus. Einen Ringsportabend der Extraklasse boten beide Mannschaften in der Turnhalle der Mittelschule in Klaus. Mit einem Schock begann das Finale für den AC Wals. Im 1. Freistilkampf musste Zelimkhan Istanbulov bis 55 kg schon nach 30 Sekunden auf die Schulter und zum ersten Mal tobte die mit über 600 Zuschauern, überfüllte Halle. Mit diesem Auftakt konnte keiner rechnen. Aber schon im 2. Kampf konnte unser Junioren Vize-Weltmeister Markus Ragginger im Freien Stil den ersten Punkt für den Rekordmeister holen, verlor aber gegen EM 5. Johannes Ludescher bis 130 kg nur 1:4 nach Punkten. Über 8 kg kochte Gabriel Janatsch ab, um in der Klasse bis 62 kg gegen Hizir Dorsuev mit 13:3 klar nach Punkten gewinnen zu können. Zum Jubel der gesamten Mannschaft. Die Überraschung des Tages vollbrachte Amer Hrustanovic bis 100 kg im Freien Stil, wo er gegen WM Teilnehmer Dominic Peter nach einem 1:2 Punkterückstand, 10 Sekunden vor Kampfende noch auf Schulter gewinnen konnte. Der AC Fan-block war aus dem Häuschen. Auch im nächsten Duell konnte Maxi Ausserleitner bis 68 kg sensationell gegen Magomed Shuaipov mit 6:3 nach Punkten gewinnen und brachte den AC damit in Führung. Amirkhan Visalimov verlor bis 88 kg gegen Legionär Chikradze Saba nach einem 2:4 Pausenstand noch auf Schulter. Zum Abschluss konnte Simon Marchl bis 77 kg das Nationalmannschaftsduell gegen Simon Hartmann souverän mit 12:0 nach Punkten gewinnen. Freistil-Trainer Lubos Cikel war mit dem 16:13 Pausenstand mehr als zufrieden.

 

Im Gr.Röm. Durchgang setzte Trainer Peter Philipptisch nach der Auftaktniederlage bis 57 kg von Helmut Mühlbacher auf unsere 2 Legionäre Torba (68 kg) und Kovacs (62 kg) aus Ungarn, welche jeweils einen Sieg einfahren konnten. Jungstar Markus Ragginger besiegte den über 20 kg schwereren Johannes Ludescher sicher mit 5:1 nach Punkten und revanchierte sich für die Freistil Niederlage. Mannschaftskapitän Florian Marchl überzeugte bis 88 kg gegen U-23 WM Teilnehmer David Halbeisen mit einem sicheren 8:0 Sieg und ist für das Team eine große Stütze. Amer Hrustanovic konnte bis 100 kg  gegen Dominic Peter nach 1:20 Min. mit 12:0 gewinnen und brachte den AC Wals auf Siegkurs. Da Benedikt Puffer nicht rechtzeitig zum 1. Finale fit werden konnte, sprang im letzten Duell Christoph  Burger nach seiner langen Verletzungspause bis 77 kg gegen Stefan Steigl ein, gegen den er aber eine 5:6 Punkteniederlage hinnehmen musste.
Mit einem 34:22 Vorsprung kehrte der AC Wals und Sportdirektor Max Ausserleitner mit einem moderaten Vorsprung aus dem Ländle zurück.

Die Weichen für das große Finale in der Walserfeldhalle am kommenden Samstag sind somit gestellt. Das Funktionärsteam unter der Leitung von Obmann-Stv. Josef Burger wird die Walserfeldhalle wieder in eine Ringkampfarena der Extraklasse verwandeln!

Der A.C. Wals gratuliert dem Team zur großartigen Leistung.