A.C. Wals holt bei Int. Landesmeisterschaft in Trostberg 3 Titel
09-01-2015 Trostberg (GER)
 
   
Am Freitag den 09. Jänner 2015 fand in Trostberg (GER) die internationale Salzburger Landesmeisterschaft mit Inn/Chiem der allgemeinen Klasse im griechisch römischen Stil statt. Es waren 34 Athleten aus 7 Vereinen am Start.
 

 
Den Titel konnten sich mit Markus Ragginger (-80 kg), Alois Haager (-98 kg) und "Oldie" Radovan Valach (-130 kg) gleich drei Athleten des A.C. Wals holen.

Mit den zwei zweiten Plätzen von Christoph Burger (-71 kg) und Ismail Naurdiev (-80 kg) sowie den dritten Platz von Ayub Saziev (-80 kg) konnte der A.C. Wals weiter drei Stockerlplätze erringen.
 
Ergebnisliste / Wettkampfliste
 
49-facher österreichischer Mannschaftsmeistern
 
-------------------------------------------------------------------
Benedikt Puffer holt sensationellen 5. Platz beim Weltcup in Paris
01-02-2015 Paris (FRA)
 
   
Benedikt Puffer Maxi Außerleitner Georg Marchl
 
Trotz des verletzungsbedingten ausfalles von Bronzemedaillengewinner Amer Hrustanovic und des EM 10. Florian Marchl kehrten die Ringer des A.C. Wals nach starken Leistungen vom Golden League Weltcup Turnier aus Paris (FRA) zurück.

Für das Glanzlicht sorgte der 23-jährige Zeitsoldat im Heeressportzentrum Rif Benedikt Puffer mit dem sensationellen 5. Platz in der Gewichtsklasse bis 66 kg im griechisch römischen Stil. Nach einem Freilos in der ersten runde besiegte Benedikt Emmanouil Azoidis (GRE) mit 8:0 nach Punkten. In Runde drei verlor er gegen den EM-Dritten von 2014 Kamran Mammadov (AZE) knapp mit 0:3 nach Punkten. In der Hoffnungsrunde besiegte Benedikt den starken Ungarn Mark Toth mit 1:1 nach Punkten, ehe im Kampf um die Bronzemedaille nach starken Kampf gegen den EM-Fünften von 2014 und ehemaligen Vize-Junioreneuropameister Dawid Karecinski (POL) mit 3:4 nach Punkten geschlagen geben musste und so in einem starken Starterfeld den 5. Platz belegte.
 
Aber auch die beiden Freistil-Gruppe um Bundestrainer Lubos Cikel konnte in Paris kleine Erfolge verbuchen. So konnte Maxi Außerleitner vom Olympiastützpunkt in Rif in der Gewichtsklasse bis 65 kg im freien Stil nach einem Freilos in der ersten Runde und einem Schultersieg gegen den starken Belgier Bilal Abdurashidov und einer Punkteniederlage gegen Brent Metcalf (USA) den starken 8. Platz belegen.

Der zweite Walser Freistil-Ringer Georg Marchl musste in der Klasse bis 70 kg nach einem Freilos in der ersten Runde gegen den starken Franzosen Alexis Malezieux eine knappe 1:2-Punkteniederlage hinnehmen und belegte in der Endabrechnung den 13. Platz. Trotz der beruflichen Belastung war die Leistung von Georg sehr stark.

Sportdirektor Max Außerleitner ist stolz auf die Leistungen seiner Schützlinge bei einem der stärksten Weltcup-Turniere im Programm des Ringer-Weltverbandes.

A.C. Wals Präsident Ludwig Bieringer freut sich über die Leistungen seiner Ringer die die Farben des Rekordmeisters in Paris bestens vertreten haben.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
 49-facher österreichischer Mannschaftsmeistern
               
Markus Ragginger gewinnt "GP von Ungarn"
28-03-2015 Dörog (HUN)
 
 
Mit zwei Medaillen kehrte das kleine A.C. Wals Team unter Sportdirektor Max Außerleitner und Nationaltrainer Vladimir Zubkov vom mit 12 Nationen stark besetzten "GP von Ungarn" aus Dörog zurück.

Der frischgekührte österreichische Staatsmeister Markus Ragginger konnte im griechisch römischen Stil in der mit 22 Startern stark besetzten 85 kg Klasse gewinnen. Markus konnte sich dabei mit vier Siegen gegen Nationen wie Ungarn, Polen oder Litauen durchsetzen.

Der zweite Starter des A.C. Wals, der erst 14-jährige Jakob Berger, konnte bei seinem ersten internationalen Antreten in der Gewichtsklasse bis 42 kg den 3. Platz belegen. Als Draufgabe gab es für die beiden Walser auch ein Preisgeld zu gewinnen, Markus konnte sich 100.- Euro und Jakob 20,- Euro sichern.

Sportdirektor Max Außerleitner ist stolz auf die Leistung seiner jungen Walser Ringer. Schon nächste Woche geht es nach Utrecht (NED) zum "GP von Holland".
 
Der A.C. Wals gratuliert Markus und Jakob recht herzlich!!!
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
-------------------------------------------------------------------
 
Markus Ragginger gewinnt "GP von Holland"
05-04-2015 Utrecht (NED)
 
 
 
Eine Woche nach dem Sieg beim "GP von Ungarn" gewann Markus Ragginger auch den "GP von Holland" in Utrecht. In der Gewichtsklasse bis 85 kg im griechisch römischen Stil waren drei Siege notwendig, um sich den Titel zu holen. Die Entwicklung von Markus wird immer besser, freuen sich seine Trainer Peter Philippitsch und Vladimir Zubkov.

Der zweite Starter des A.C. Wals, Christoph Burger, konnte in der Gewichtsklasse bis 74 kg den 6. Platz belegen.

A.C. Wals Präsident Ludwig Bieringer freut sich über die Erfolge seiner jungen Athleten.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
--------------------------------------------------------------------
 
Maxi Außerleitner holt Silbermedaille beim "GP von Ungarn"
12-04-2015 Budapest (HUN)
 
 
 
Einen großen Erfolg kann HSZ-Soldat Maxi Außerleitner vom Bundesleistungszentrum in Rif beim "GP von Ungarn" in Budapest in der Klasse bis 65 kg (Gr-röm) mit dem 2. Platz verbuchen.

Nach seinem 8. Platz beim Weltcup in Paris (FRA) ist es wieder eine deutliche Leistungssteigerung im Hinblick auf die im Juni beginnenden Europaspiele in Baku (AZE). Bundestrainer Lubos Cikel ist über den Gewinn der Silbermedaille sehr erfreut und man sieht, dass sich die harte Trainingsarbeit in den letzten Wochen ausgezahlt hat.

Schon in zwei Wochen geht es zum nächsten Grand Prix Turnier nach Holland. Der A.C. Wals gratuliert Maxi recht herzlich und wünscht ihm auch für die nächsten Einsätze viel Erfolg.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
--------------------------------------------------------------------
 
4 Siege beim "GP von Holland"
02-05-2015 Landgraaf (NED)
 
   
Benedikt Puffer Georg Marchl
Amirkhan Visalimov
Amer Hrustanovic
 
Mit vier Turniersiegen kehrte das Team des A.C. Wals vom "Großen Preis von Holland" aus Landgraaf (NED) zurück. Während der Sieg von Amer Hrustanovic in der Klasse bis 85 kg schon erwartet wurde, war der souveräne Sieg von Benedikt Puffer in der Klasse bis 66 kg (beide Gr-röm) eine Draufgabe zur großen Freude von Sportdirektor Max Außerleitner.

Das aber auch im freien Stil zwei Turniersiege geholt wurden, war die große Überraschung. Georg Marchl in der Klasse bis 70 kg holte sich nach vier Siegen den Titel und Amirkhan Visalimov wurde in der Klasse bis 74 kg Grand-Prix-Sieger. Maxi Außerleitner musste in der Klasse bis 65 kg nach zwei Siegen wegen einer leichten Gehirnerschütterung aufgeben. Bundestrainer Lubos Cikel strahlte vor Freude und ist stolz auf seine Freistil-Ringer.

A.C. Wals Präsident Ludwig Bieringer und Protektor Bgm. Joachim Maislinger schickten gestern noch Grüsse nach Holland. Obmann Toni Marchl meinte: "Die Form unserer Athleten Richtung "Europaspiele" 2015 in Baku (AZE) stimmt.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
-------------------------------------------------------------------
 

4. Platz beim "GP von Serbien" für Benedikt Puffer
10-05-2015 Belgrad (SRB)

  Benedikt Puffer holte beim "GP von Serbien" in Belgrad den guten 4. Platz und ist für die bevorstehenden Europaspiele in Baku (AZE) bestens gerüstet.
 
 
 
49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
-------------------------------------------------------------------
 

Sabrina Seidl gewinnt "GP der Slowakei"
17-05-2015 Bratislava (SVK)

  Großartig schlug sich Sabrina Seidl vom A.C. Wals am Wochenende beim "GP der Slowakei" in Bratislav in der Klasse bis 59 kg im freien Stil. Nach starken Leistungen konnte Sabrina das Turnier gewinnen und holte sich den ersten "Grand-Prix-Sieg" in ihrer Karriere. "Die Form für die bevorstehenden Europaspiele in Baku (AZE) stimmt", sagte Trainer Lubos Cikel.

Mit einem zweiten Platz in der Klasse bis 74 kg ebenfalls im freien Stil holte Amirkhan Visalimov die zweite Medaille für den A.C. Wals.

Der A.C. Wals gratuliert Sabrina und Amirkhan recht herzlich zu ihren Erfolgen.

Bericht & Foto: A.C. Wals
 
 
 
49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
-------------------------------------------------------------------
 

Christoph Burger und Markus Ragginger gewinnen "GP von Spanien" in Muscia
17-05-2015 Murcia (ESP)

  Nach dem Gewinn des "GP der Slowakei" durch Sabrina Seil konnten die beiden A.C. Wals Nachwuchsringer Christoph Burger (-66 kg) und Markus Ragginger (-85 kg) den "GP von Spanien" in Murcia gewinnen. ÖRSV Sportdirektor Jörg Helmdach schickte die beiden als Belohnung für ihre heuer gezeigten Leistungen nach Spanien und sie dankten es ihm mit zwei Siegen. Markus Ragginger konnte auch die Juniorenklasse gewinnen und hat damit heuer bereits 4 Turniersiege errungen.

 
 

Simon Marchl konnte in Spanien wegen eines Gripprviruses nicht an den Start gehen.

ÖRSV-Sportdirektor Jörg Helmdach und Nationaltrainer Radovan Valach waren über die gezeigten Leistungen der beiden jungen Walser sehr erfreut und sie trauen den beiden bei den kommenden Kadetten- & Junioren Europameisterschaften vordere Platzierungen zu.

Der A.C. Wals gratuliert Christoph und Markus zu ihren Siegen recht herzlich.

Bericht & Foto: A.C. Wals
49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
--------------------------------------------------------------------
 
Sabrina Seidl holt 3. Platz beim Junioren-Weltcup in Istanbul
23-05-2015 Istanbul (TUR)
 
 
 
Beim Junioren-Weltcup in Istanbul (TUR) konnte Sabrina Seidl vom A.C. Wals in der Klasse bis 59 kg den 3. Platz belegen. Die beiden weiteren Starterinnen des A.C. Wals, Magdalena Ragginger in der Klasse bis 67 kg belgte den 5. Platz und Lisa-Marie Neumaier in der Klasse bis 75 kg den 7. Platz.

A.C. Wals Obmann Toni Marchl freut sich über die "Frauen-Power" beim A.C. Wals sehr und gratuliert Sabrina, Magdalena und Lisa-Marie zu ihren Leistungen recht herzlich.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
-------------------------------------------------------------------
 
Simon Marchl gewinnt "GP von Prag"
30-05-2015 Prag (TCH)
 
   

Simon Marchl
   
Benedikt Huber Matthias Hauthaler
Abdulah Eskil
 
Das gewinnen von Tunieren geht beim A.C. Wals weiter. Simon Marchl gewinnt das Junioren-GP-Tunier in Prag in der Klasse bis 58 kg (Freistil). Trainer Radovan Valach war vom Auftreten von Simon in der Juniorenklasse begeistert.

Jugendsportwart Josef Burger und Schüler-Trainer Franz Ronacher kehrten mit drei Turniersiegen in der Schülerklasse zurück. Benedikt Huber, Matthias Hauthaler und Abdulah Eskil konnten ihre Gewichtsklassen gewinnen. Alexander Berger und Josef Schmidleitner holten sich in ihren Gewichtsklassen die Silbermedaille.

"Ein erfolgreiches Wochenende für den A.C. Wals", freute sich A.C. Wals Präsident Ludwig Bieringer.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
-------------------------------------------------------------------
 
11. Platz von Sabrina Seidl bei den Europaspielen in Baku
15-06-2015 Baku (AZE)
 
 
 
Sabrina Seidl startete bei den Europaspielen in Baku (AZE) in der Gewichtsklasse bis 60 kg sehr gut in den Bewerb. Nach einem Freilos in der 1. Runde musste Sabrina im Halbfinale nach einer 4:0-Führung noch eine unglückliche Schulterniederlage in letzter Minute einstecken. Bei einem Sieg hätte sie den Kampf um die Bronzemedaille bestreiten können. Im Endklassemet belegte die Walserin den 11. Platz.
 
Bericht: A.C. Wals / Foto: ÖOC/GEPA Pictures
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
--------------------------------------------------------------------
 
Maxi Außerleitner & Georg Marchl in Baku ausgeschieden
18-06-2015 Baku (AZE)
 
6
  Maxi Außerleitner Georg Marchl
 
Maxi Außerleitner musste in der Klasse bis 65 kg bei den 1. Europaspielen in Baku (AZE) gegen Marc Popov (ISR) eine 1:3-Punkteniederlage hinnehmen.
Vereinskollege Georg Marchl musste sich ebenfalls mit einer 1:3-Punkteniederlage in der Klasse bis 70 kg dem Italiener Angelo Costa geschlagen geben.

Die "1. Europaspiele" sind damit Geschichte und alle Athleten haben sich ein einige Tage Urlaub zur Regeneration verdient, um sich dann ganz auf das Highlight des Jahres, die Olympia-Qualifikation bei der Weltmeisterschaft in Las Vegas (USA) vorzubereiten.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
-------------------------------------------------------------------
 
Zwei 4. Plätze für den A.C. Wals beim "GP von Deutschland" in Leipzig
11-07-2015 Leipzig (GER)
 
 
 
Mit zwei sehr guten 4. Plätzen kehrte Bundestrainer Lubos Cikel mit den A.C. Wals Freistil-Ringern Simon Marchl (58 kg) und Maxi Außerleitner (65 kg) vom Großen Preis von Deutschland aus Leipzig (GER) zurück.

Bundestrainer Lubos Cikel ist mit den gezeigten Leistungen der beiden A.C. Wals Athleten zufrieden und bestätigte, dass der Weg Richtung WM in Las Vegas (USA) stimmt. Einen Neuzugang konnte Bundestrainer Cikel im ÖRSV-Freistil-Team verbuchen, Amirkhan Visalimov bekam letzte Woche die österreichische Staatsbürgerschaft und wird die Farben des A.C. Wals und des österreichischen Ringsportverbandes bei der WM in Las Vegas vertreten.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 
------------------------------------------------------------------
 
Der A.C. Wals feierte die Bronzemedaille von Markus Ragginger auf dem Walser-Dorffest
08-08-2015 Subotica (SRB)
 
 
 
Markus Ragginger gewinnt bei der Kadetten-Europameisterschaft in Subotica (SRB) in der Gewichtsklasse bis 85 Kg im griechisch römischen Stil die Bronzemedaille.

Nach Siegen über starke Ringernationen wie Armenien, Ungarn, Frankreich und Georgien war es gewiss, dass der A.C. Wals im Jubiläumsjahr mit einer Bronzemedaille aufwarten kann. Diese Medaille ist der Lohn für die harte Trainingseinheit des gesamten Trainerteams wie Max Außerleitner, Peter Philippitsch und Vladimir Zubkov die Markus perfekt vorbereitet haben. Nicht zu vergessen die Schülertrainer Matthias Außerleitner, Georg Marchl und Bartl Brötzner die auch einen erheblichen Anteil an diesem Erfolg und der Medaille haben.

Der A.C. Wals feierte diese Bronzemedaille auf dem "13. Walser-Dorffest". Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Bürgermeister Joachim Maislinger und die Familie Ragginger können auf den 16-Jährigen Ringer aus Wals sehr stolz sein.
 
 
Bericht: A.C. Wals / Foto: Jörg Richter
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 

 
Markus Ragginger ist Kadetten-Vize-Weltmeister
26-08-2015 Sarajevo (BIH)
 
 
 
Markus Ragginger konnte sich bei der Kadetten-Weltmeisterschaft in Sarajevo (BIH) in der Klasse bis 85 kg (Gr-Röm) die Silbermedaille holen. Vor 33 Jahren hatte zuletzt ein Walser-Nachwuchsringer bei einer WM eine Medaille geholt. Damals krönte sich Georg Marchl sen. zum Jugend-Weltmeister.

Nach einem Freilos in der 1.Runde, besiegte Markus in der 2. Runde Hiroki Matsuzawa (JPN) 8:0, im Viertelfinale konnte er einen 0:7 Punkterückstand gegen Roman Chalupa (CZE) in ein 8:7 drehen und gewann den Kampf noch mit einem Schultersieg. Im Halbfinale besiegte er den späteren Bronzemedaillengewinner Botond Kismoni (HUN) mit 2:2 und stand damit im WM-Finale.
Im Finale hatte er gegen den überlegenen Kadetten-Weltmeister Arthur Sargission aus Russland das Nachsehen und verlor mit 0:8 nach Punkten.
 
 
Nationaltrainer Mario Schindler und sein Vereinstrainer Vladimir Zubkov waren außer sich und freuten sich über die Silbermedaille. Vladimir Zubkov fügte hinzu, dass diese Leistung, 2 Medaillen in 3 Wochen geholt zu haben, einfach der Wahnsinn ist. Weiters ergänzte Sportdirektor Jörg Helmdach, dass Markus noch ein weiteres Jahr bei den Kadetten startberechtigt ist und er uns sicher noch viel Freude bereiten wird. Markus hat gezeigt, was mit viel Fleiß und einem perfekt funktionierenden Umfeld alles möglich ist. Und das auch in einem kleinen Land wie Österreich.

Die ersten Glückwünsche aus der Heimat kamen von A.C. Wals Präsident Ludwig Bieringer, Bügermeister Joachim Maislinger, sowie dem überglücklichen Obmann des A.C. Wals Anton Marchl.
 
 
Der A.C. Wals gratuliert Markus sowie dem ganzen Team, die seit Jahren hart an solchen Erfolgen arbeiten und hofft, dass diese Erfolgsgeschichte fortgesetzt werden kann.
 
Bericht: A.C. Wals / Foto: Jörg Richter
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 

 
Simon Marchl nach starken Auftritt bei Kadetten-WM ausgeschieden
29-08-2015 Sarajevo (BIH)
 
 
Der einzige Vertreter im Freistil bei der Kadetten-Weltmeisterschaft Simon Marchl (A.C. Wals) musste in der Klasse bis 58 kg in Runde eins gegen Soslan Guchakov (RUS) eine 2:10-Punkteniederlage hinnehmen. Da Guckakov im Halbfinale verlor war für Simon die ersehnte Hoffnungsrunde versperrt und er schied aus.

Nationaltrainer Zoltan Tamas lobte trotzdem den Einsatz und den Siegeswillen den Simon an den Tag legte. Es gibt nicht viele Ringer in Österreich, die im Freistil mit einem Vertreter aus Russland nach starken Kampf und Gegenwehr über die Zeit gehen. Sportdirektor Jörg Helmdach lobte ebenfalls die Leistung von Simon der gezeigt hat, dass er auch mit starken Nationen mithalten kann. Wäre er im oberen Pool gewesen, hätte er mit Sicherheit eine vordere Platzierung erreicht.

Die Kadetten-Weltmeisterschaften sind damit Geschichte und sie werden in die Geschichte des österreichischen Ringsportverbandes eingehen. Mit der Silbermedaille von Markus Ragginger, dem 10. Platz von Kim Gmeiner und dem starken Auftritt von Simon Marchl, kann der österreichische Ringsportverband mit stolzer Brust nach Hause fahren. Das kleine Team hat bewiesen, dass man großes leisten kann und diese Erfolge sollen auch Motivation für alle anderen österreichischen RingerInnen sein, dass man auch als kleines Land für Furore sorgen kann. Im griechisch römischen Stil rangiert Österreich sogar 3 Plätze vor Deutschland. Jetzt hofft man den jugendlichen Elan mit nach Las Vegas (USA) zur Weltmeisterschaft der Allgemeinen Klasse zu nehmen, denn die Gr-röm Ringer reisen bereits am Sonntag an.
 
Bericht & Foto: ÖRSV
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 

         
Die Sportgemeinde Wals-Siezenheim und der A.C. Wals ehrten ihren Vize-Weltmeister
31-08-2015 Wals (AUT)
 
 
 
Einen großen Bahnhof bereitete die Sportgemeinde Wals-Siezenheim und der A.C. Wals am Montagabend ihren 2-fachen Medaillengewinner und Vize-Weltmeister Markus Ragginger vorm Hotel Walserwirt in Wals. Über 400 Besucher und zahlreiche Pressevertreter waren anwesend um das Walser Nachwuchstalent zu Ehren. Als der erfolgreiche Sportler mit einem Mercedes-Cabrio gefahren von SV Wals-Grünau Präsident Norbert Bauer durch die Ortschaft gefahren wurde, umramte die Trachten-Musikkapelle Wals den Empfang und als Belohnung durfte er den Rainermarsch, wie es Kapellmeister Franz Reischl nicht besser hätte machen können, dirigieren.
 
 
Die Historischen Landwehrschützen feuerten drei Salutschüsse zu Ehren des Vize-Weltmeisters ab. Seine erfolgreiche Schnalzergruppe Wals II schnalzten drei Takte zu Ehren ihres erfolgreichen Passen-Mitgliedes. Und zum Schluss trat die Delegation bestehend aus Bürgermeister Joachim Maislinger, A.C. Wals Präsident Ludwig Bieringer und Obmann Toni Marchl vor den über 100 Ringern, Trainern, Ehrenmitgliedern und Funktionären des A.C. Wals und sangen zu Ehren des 2-fachen Medaillengewinners das Ringerlied des A.C. Wals.
 
 
Bei der anschließenden Ehrung im Hotel Walserwirt überreichte die Sportgemeinde Wals-Siezenheim ihrem stolzen Mitbürger einen Gutschein für einen Führerschein, den er gerade macht. Der A.C. Wals, der österreichische Ringsportverband sowie der Salzburger Ringsportverband stellten sich ebenfalls mit Geschenken ein. Obmann Toni Marchl vergaß nicht auf die Männer im Hintergrund, die für und mit Markus gearbeitet haben und ehrte das Trainer-Team um Markus Ragginger und übergab ihnen ein kleines Dankgeschenk.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde im Hotel Walserwirt noch gefeiert und alle waren sich einig, diesen Tag wird man nicht so schnell vergessen.
 
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 

 

Gr-röm Ringer nach starken Leistungen in Las Vegas ausgeschieden
Las Vegas (USA)

  Am 1. Wettkampftag bei der Weltmeisterschaft in Las Vegas (USA) konnte Benedikt Puffer in der Klasse bis 66 kg Gr-röm nach einem Auftaktsieg und starker Leistung mit 4:4 gegen Tschusraw Obloberdjew (TJK) ins Sechzentel Finale aufsteigen, unterlag dort aber dem Juniorenweltmeister Dominik Etlinger aus Kroatien mit 0:7.

"Wäre Benedikt im oberen Pool gewesen, hätte es heute sogar für ein Ticket nach Rio reichen können", sagte ÖRSV-Sportdirektor Jörg Helmdach.
     
  Ein starkes Los erwischte in der Klasse bis 74 kg Florian Marchl. Er musste gegen den zweiten der Europaspiele 2015 Viktor Nemes aus Serbien antreten und musste eine 0:5-Punkteniederlage hinnehmen. In der nächste Runde verlor Nemes gegen Weltmeister Kim, daher war für Florian die Hoffnungsrunde versperrt.

Trotzdem war man im Lager des österreichischen Ringsportverbandes nach der langen Verletzungspause von Flo mit der Leistung nicht unzufrieden.
     
Bericht & Foto: A.C. Wals
 

 
Amer Hrustanovic wurde nach Weltklasse-Leistung nicht belohnt
Las Vegas (USA)
 
  EM-Bronzemedaillengewinner Amer Hrustanovic (A.C. Wals) zog in der Gewichtsklasse bis 85 kg in der 1. Runde ein Freilos. In Runde 2 besiegte er Kenz Heev aus Kirgistan mit 4:0 nach Punkten. Im Achtelfinale unterlag Amer den späteren Finalisten Rustam Assakalov aus Usbekistan mit 0:7 nach Punkten. Da Assakalov das Finale erreichte musste Amer in der Hoffnungsrunde gegen Titelverteidiger Melonin Noumonvi aus Frankreich antreten und konnte nach einem 1:3-Rückstand noch aufholen und den Weltmeister sensationell mit 3:3 nach Punkten besiegen. Die Halle und die über 100 mitgereisten Fans aus Österreich waren aus dem Häuschen.

15 Minuten später stand der Kampf um den Einzug ins kleine Finale auf dem Programm, dass das so ersehnte Olympia-Ticket bedeutet hätte. Amer musste gegen Abibollah Akhlaghi aus dem Iran antreten und unterlag mit 0:7 nach Punkten. Für den Kräfteraubende Kampf gegen den Weltmeister musste Amer Tribut zollen und belegt in der Endabrechnung eine Platzierung um die Top-Ten.

Bundestrainer Jenö Bodi war begeistert und enttäuscht zugleich, weil man dem Olympia-Ticket so nah war. Amer hat heute wieder bewiesen, dass er bei den Qualiturnieren im nächsten Jahr das Olympia-Ticket holen wird, ist man sich im ÖRSV-Lager nach der gezeigten Leistung einig.
     
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 

         

Außerleitner, Crepaz und Visalimov ausgeschieden
Las Vegas (USA)

  Maxi Außerleitner verlor gegen den Japaner Ishida Tomotsugu mit 1:5 nach Punkten. Maxi führte in der Klasse bis 65 kg (Freistil) bis 40 Sekunden vor Kampfende, konnte diese Führung aber leider nicht über die Zeit retten und schied aus.

Bundestrainer Lubos Cikel fand es Schade, dass es bei Maxi noch nicht ganz gereicht hat aber trotzdem, er hat sich gut verkauft und ließ eine Leistungssteigerung erkennen.
     
  Philipp Crepaz schied in der 1. Runde bei der Weltmeisterschaft in Las Vegas (USA) in der Klasse bis 70 kg (Freistil) gegen Robert Olle aus der Slowakei mit 1:5 nach Punkten aus.
     
  Amirkhan Visalimov musste sich in der Klasse bis 74 kg (Freistil) dem Vize-Europameister 2015 Soner Demirtas aus der Türkei mit 0:10 nach Punkten geschlagen geben und schied aus.



Bundestrainer Lubos Cikel war mit den gezeigten Leistungen von Philipp und Amirkhan nicht unzufrieden. Es ist uns wieder ein kleiner Schritt nach vorne gelungen. Die Weltklasse ringt im Freistil derzeit noch in einer eigenen Liga, aber wir werden alles daran setzen um diese in Zukunft zu erreichen.
     
Bericht & Foto: A.C. Wals
 
"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister
 

 
Bronzemedaille von Zoltan Tams bei der Senioren Weltmeisterschaft in Athen
Athen (GRE)
 
Zoltan Tamas vom A.C. Wals, belegte bei den "Veteran World Championships" in Athen (GRE) nach zwei Siegen den sehr guten 3. Platz. Der A.C. Wals gratuliert Zoltan zu diesem Erfolg recht herzlich und wünscht ihm in der bevorstehenden Bundesliga-Saison viel Erfolg.
 

"NOCH" 49-facher österreichischer Mannschaftsmeister